Meldung vom 22.12.2011 16:58:44
Markt Pressig richtet zusammen mit Ordensschwester Spendenkonto für Haiti ein...

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

Haiti gehört zu den am wenigsten entwickelten Ländern der Welt. Es ist geprägt von einer schwachen Wirtschaft und einer instabilen politischen Lage. Rund 50 Prozent der 9 Mio Einwohner sind Analphabeten und die Hälfte der Kinder geht nicht zur Schule. 78% der Bevölkerung müssen mit 2 Dollar am Tag auskommen.

Diese Lebensbedingungen, bei denen
es jeden Tag ums nackte Überleben geht, sind für uns hier kaum nachvollziehbar.
Dieses bitter arme Land wurde nun von einem vernichtenden Erdbeben heimgesucht. Den vielen Menschen, die sowieso kaum etwas hatten, um ihr Überleben zu meistern, wurde dadurch auch das Letzte genommen, was sie zum Leben brauchen. Darüber hinaus gibt es
Tote und Verletzte zu beklagen, deren Zahl wohl erst in nächster Zeit im vollen Umfang bekannt werden wird. Seit 40 Jahren lebt und arbeitet Schwester Maria Pfadenhauer aus Friedersdorf auf Haiti.

Im Dezember 2009 hatte sie unsere Gemeinde besucht und einen beeindruckenden
Vortrag über die Lebensbedingungen auf Haiti an der Volksschule Pressig gehalten. Erst am 8. Januar ist sie wieder nach Haiti zurückgekehrt. Wenige Tage später ereignete sich das verheerende Erdbeben. Die gute Nachricht ist, dass Schwester Maria lebt und wohl nicht verletzt ist, denn sie ist bereits selbst wieder zur Hilfe für andere Menschen im Einsatz.

Die nochmals verschärfte Not und das ungeheure Elend auf Haiti beschreiben zu wollen, wäre
ein unmögliches Unterfangen. Die Menschen vor Ort, die noch gesund und einsatzfähig sind, müssen Übermenschliches leisten, um die allergrößte Not zu lindern. Dazu können wir aus der Ferne nicht direkt beitragen. Aber wir haben die Möglichkeit, Geld in die betroffene Region zu bringen und leisten dadurch einen Beitrag, mit dem Hilfe finanziert werden kann, die sicher ihren Teil zum Wiederaufbau beiträgt.

Zu diesem Zwecke hat der Markt Pressig folgende Spendenkonten eingerichtet:

Begünstigter: MARKT PRESSIG
Verwendungszweck: SPENDE ERDBEBENHILFE HAITI

IBAN:  DE10 7736 1600 0005 0300 99
BIC:    GENODEF1KC1

Kreditinstitut: R+V BANK KC-LSTADTsowie

Begünstigter: MARKT PRESSIG
Verwendungszweck: SPENDE ERDBEBENHILFE HAITI

IBAN: DE64 7715 0000 0570 1114 27
BIC:    BYLADEM1KUB

Kreditinstitut: SPARKASSE KULMBACH-KRONACH

Das auf diesem Wege bis jetzt gespendete Geld haben wir in Abstimmung mit Schwester Maria Pfadenhauer und dem erzbischöflichen Ordinariat dorthin weitergeleitet, in diesen Bereich des Landes, in dem die Hilfe am unmittelbarsten und schnellsten ankommt.

Bei Spenden bis 200,- EUR erkennt das Finanzamt den quittierten Einzahlungs- bzw. Überweisungsbeleg an. Für größere Spenden (oder wenn es aus besonderen Gründen auch bei einer Spende unter 200,- EUR erforderlich wäre) kann eine Spendenquittung vom Markt Pressig eingeholt werden.

Allen, denen es möglich ist, zur Linderung der akuten Not auf Haiti und für den Wiederaufbau zu spenden, sage ich ein herzliches Vergelt´s Gott.

Herzlichst
Ihr

Hans Pietz
1. Bürgermeister


Die ersten Bilder des Projektes sehen Sie unter "Home" auf der Homepage.